BrillenLogix

BuiltbyOwn

Hier eine kleine Auswahl der Markenhersteller die wir für Sie bereit halten

Aston Martin

Aston Martin

Hersteller Webseite

Blue Bay

Blue Bay

 

Calvin Klein

Calvin Klein

 

Dior

Dior

 

Emporio Armani 

Emporio Armani

 

Eschenbach 

Eschenbach

 

FossilS

Fossil

 

Giorgio Armani 

Giorgio Armani

Hersteller Webseite

gpns

Götti

Hersteller Webseite

Gucci 

Gucci

Hersteller Webseite

ic! Berlin

IC! Berlin

Hersteller Webseite

Lindberg 

Lindberg

Hersteller Webseite

Martin-und-Martin 

Martin & Martin

Hersteller Webseite

Miu Miu

Miu Miu

 

 

 

 

Oxydo

Oxydo

Hersteller Webseite

Prada 

Prada

 

 

Snoopy

 

Brillen

Mit dem Begriff "Brille" bezeichnet man ein optisches Gerät zum Ausgleich von Anomalien der Brechkraft der Augen. Diese Anomalien sind vor allem Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus. Eine Brille besteht aus einem Gestell und aus meist geschliffenen Brillengläsern. Das Wort "Brille" leitet sich von dem mittelhochdeutschen Begriff "berille" ab und geht zurück auf das Material Beryll, ein Halbedelstein, der unter anderem als Rohmaterial für die ersten Lesehilfen, den Lesesteinen, verwendet wurde. Aber Brillen werden auch - ohne irgendeine optische Wirkung zu besitzen - als Schutz gegen die Einwirkung von Strahlen, Hitze, Chemikalien, Staub oder beim Schweißen und Tauchen eingesetzt. Außerdem gibt es Spezialbrillen, die zusätzliche Funktionen übernehmen, wie zum Beispiel orthopädische Brillen, die durch spezielle Halterungen Augenlidfehlstellungen korrigieren können.

Historisches

brille-2Nachdem Johann Gutenberg im Jahre 1445 die Buchdruckerkunst erfunden hatte, stieg der Anteil der Menschen, die Bücher und anderes Gedrucktes lesen wollten, sprunghaft an. Umso schmerzlicher wurde daher der Verlust an Sehkraft, vor allem im Alter, beklagt. Die Benutzung einer Brille ermöglichte damit zahlreichen, vor allem älteren Menschen, die unter Alterssichtigkeit litten, ein ausreichend gutes Sehen, um Bücher und andere Schriften angenehm lesen zu können. Insofern bedeutete die Erfindung beziehungsweise Einführung der Brille fast eine kleine Kulturrevolution.

Die ersten Brillen, sogenannte Nietbrillen, besaßen noch keinerlei Befestigung für den Kopf, Ihre Fassungen bestanden aus Eisen, Holz oder Horn. Diese Nietbrillen wurden durch zwei übereinandergenietete, instabile, eingefasste Gläser gebildet. Sie wurden einfach vor die Augen gehalten. Ihre Entstehung geht auf das Ende des 13. Jahrhunderts zurück. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts wurden dann sogenannte Bügelbrillen entwickelt, bei denen die beiden gefassten Gläser mittels eines Bügels verbunden waren. Die ersten Entwicklungen einer Ohrenbrille mit Befestigungen hinter dem Ohr, so wie wir sie heute kennen, gehen auf das 18. Jahrhundert zurück. In der dazwischen liegenden Zeit wurden zahlreiche Brillen, wie Mützenbrillen, Monokel, Stirnreifenbrillen, Gelenkbrillen, Zwicker, Fadenbrillen und das Lorgnon entwickelt.

[Home] [Produkte] [Brillen] [Aston Martin] [Blue Bay] [Calvin Klein] [Dior] [Emporio Armani] [Eschenbach] [ESPRIT] [Fossil] [Giorgio Armani] [götti] [GUCCI] [IC! Berlin] [Lindberg] [Martin & Martin] [MIU MIU] [MYKITA] [Oxydo] [Prada] [Sonnenbrillen] [Kontaktlinsen] [Brillengläser] [Sehhilfen]